sektor logo Deutsch English

News Projekte Über mich Presse Links

Vita Audio Fotoalbum Repertoire


ILONA MARKAROVA

Nach Ausbildung zur Violinistin studierte die Mezzo-Sopranistin armenischer Abstammung Gesang in Moskau bei Prof. Margarita Landa an der Gnessin Musikhochschule. Danach erhielt sie ein Sonderstipendium bei der international gefeierten Opernsängerin Prof.Elena Obraztsova an der Russischen Akademie für Theaterkunst ( GITIS ).

Erste berufliche Erfahrungen sammelte sie am Opernstudio Almaty. Das erste Engagement als Solistin erhielt sie bei der "Assoziation für Konzertprogramme in Russland" in Moskau. Sie sang an vielen großen Moskauer Bühnen ( u.a. Konzertsaal Russia ) und wirkte bei div. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit. Auch unternahm sie Tourneen in mehreren GUS-Staaten.

Opernverpflichtungen führten sie u.a. nach Speyer (Carmen). Prof. Gustav Kuhn lud sie zu den Tiroler Festspiele in Erl ein (Walküre und Elektra). Ihr Repertoire umfasst u.a. Rossinis
( La Cenerentola – Angelina ), Mozarts ( Cosi fan tutte – Dorabella ) sowie Richard Strauss
( Ariadne auf Naxos – Komponist ).

Der Stimmumfang von dreieinhalb Oktaven eröffnete der Koloratur-Contralto sowohl Sopran- als auch Altpartien in Konzert- und Oratorienbereich.

Wiederholt war sie als Solistin in der Kölner Philharmonie und Beethovenhalle Bonn zu erleben, unter anderem in Verdis (Requiem), Bachs (Matthäuspassion), Rossinis (Petite Messe Solennelle und Stabat Mater) sowie Prokofjews (Alexander Newski).

Im Kölner, Essener und Altenberger Dom sang sie u.a. Anton Dvoraks (Stabat Mater) und Franz Schmidts (Das Buch mit sieben Siegeln).

Ilona Markarovas besondere Liebe gilt dem Lied, z.B. Rachmaninov, Tschaikovsky, Strauss und nicht zuletzt Mahler. Aktuell arbeitet sie mit dem zeitgenössischen Komponisten Wilfried Maria Danner zusammen, der ihr einen Liederzyklus auf Lyrik von Ossip Mandelstam gewidmet hat.

Die Künstlerin arbeitete u.a. mit folgenden Orchestern zusammen:
Bolschoi-Theater Minsk, Gürzenich, Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz, Neue Philharmonie Westfalen, Bochumer Symphoniker, Philharmonischen Orchester Mecklenburg-Vorpommern, mit den renommierten Kölner Chören wie Domchor, Philharmonischer Chor, Oratorienchor und Tokyo Oratorio Society.

Dirigenten: Prof. Alexander Anisimov, Prof. Eberhard Metternich, Prof. Horst Meinardus und Prof. Gustav Kuhn.
Seit 2011 arbeitet Frau Markarova auch als selbständige Gesangspädagogin.

Kontakt Impressum